Wohnen und Leben im Aktiv-Stadthaus

Die Zukunft des Wohnens

Mitten in Frankfurt in der Speicherstraße 20-26 ist im Juli 2015 eines der innovativsten Geschosswohngebäude Europas entstanden: das „Aktiv-Stadthaus“ mit insgesamt 74 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten.

Das Gebäude soll durch den Einsatz modernster Technik mehr Energie für seine Bewohner für Heizung, Dusche, Haushalt, Aufzug und Autofahren erzeugen, als seine Nutzer verbrauchen.

Die Planer des Gebäudes kombinierten dabei die passive Energieeinsparung auf Basis einer hoch wärmegedämmten Gebäudehülle mit aktiver Energiegewinnung.

Die auf dem Dach und an der Fassade angebrachten Hocheffizienzmodule erzeugen Solarenergie, der erzeugte Strom wird in einer Batterie im Haus gespeichert und kann dadurch auch nachts genutzt werden.

Dank eines Abwasserwärmetauschers lässt sich zudem die Wärme aus dem Abwasser nutzen, um das Gebäude zu beheizen. Möglich wird damit über das gesamte Jahr hinweg die Versorgung mit Wärme aus Ressourcen, die bislang ungenutzt blieben.

In dem achtgeschossigen, 27 Meter hohen, rund 160 Meter langen, aber nur knapp neun Meter breiten Aktiv-Stadthaus verteilen sich 74 Wohnungen auf 6.444 qm Wohnfläche. Alle Wohnungen sind barrierefrei zugänglich und verfügen über eine hochwertige Ausstattung. Parkett mit Fußbodenheizung, eine Einbauküche mit Energiespargeräten, weitere Geräte wie Waschmaschine und Wäschetrockner sowie modern gestaltete Bäder, Balkon, Terrasse oder Loggia gehören in diesem Haus zum Standard.

Zudem befindet sich eine Station unseres Carsharing-Partners book-n-drive mit Stellplätzen und Ladestation für Elektro-Autos und Pedelecs im Haus.

© 2018 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten